Kinder fotografieren mal anders niedlich war einmal

Verfasst von: Reinald Döring
Himmel und Wetter
Himmel und Wetter  Bild: Reinald Döring
Kinder sind denkbar wundervolle Modelle zum Ablichten mit modernen Kameras. Kinder als Fotomodelle sind aber nicht immer einfach aufzunehmen. Wollen Sie mehr als Schnappschüsse? Hier helfen ihnen Geduld und die Tipps in diesen Artikel ihre Fotos zu besonderen Kinderbildern zu machen. Fangen Sie mit ihren Kinderfotos die Persönlichkeit und Einzigartigkeit des Kindes, ihres Kindes ein. Fesseln sie den Betrachter mit ausdruckstarken Aufnahmen. Eine einfache Kamera genügt schon dazu.

Fotos im Alltag. Kinder sind in ihrem Verhalten besonders natürlich wenn sie sich in alltäglichen Situationen befinden. Zwängen sie den "Kindermodells" keine zwanghaften Posen auf. Gesellen sie sich zu dem Kind oder den Kindern, spielen sie mit ihnen werden sie Teil des Spiels und beobachten sie genau. Fotografieren sie wenn die Kinder vor der Kamera herumalbern, nach einer gewissen Zeit werden sie und ihre Kamera von den Kindern, die wieder in ihrem Spiel versunken sind, nicht mehr wahrgenommen. Jetzt ist ihre Chance gekommen. Machen sie in diesem Augenblick eine Reihe Aufnahmen von interessanten Situationen und Details. Gehen sie nah ran und bleiben sie mit der Kamera auf Augenhöhe der Kinder.

Babyporträt im Garten (Bild: Reinald Döring)

Fotografieren Sie Sequenzen. Planen sie Aufnahmen über den Familienalltag oder von besonderen Anlässen, können sie begrenzt Einfluss auf ihre Kindermodelle nehmen. Achten sie darauf, dass die Kleidung nicht zu sehr gemustert ist. Bunt ist nicht schlimm aber wilde Muster in der Kleidung lenken eher von der beabsichtigten Bildaussage - Ausnahme Karneval - ab. Machen sie immer mehrere Aufnahmen einer Situation, so haben sie später am PC die Möglichkeit das beste Foto auszusuchen. Gesichtsausdrücke, Augen auf oder geschlossen all das ändert sich in Sekundenbruchteilen. Fast alle modernen Kameras besitzen eine Serienbildfunktion, nutzen sie diese für ihre Bildsequenzen. Achten sie bei allen Aufnahmen auf den Hintergrund. Arbeiten sie wenn möglich nur mit einer Lichtquelle. Meiden Sie die pralle Sonne, das ergibt harte Schatten und verkniffene Augen auf dem Foto.

Porträt im Freien
Aufmerksames Spiel
Fragender Blick

Die Ausrüstung

Für besondere Kinderbilder brauchen sie weder ein Fotostudio noch eine bestimmte Kamera. Jede Kompaktkamera ist genauso gut geeignet wie Spiegelreflex- oder Systemkameras mit ihren vielfältigen Optionen der Bildgestaltung. Selbst mit einem Smartphone (Mobiltelefon mit eingebauter Kamera) lassen sich ansprechende Bilder gestalten und aufnehmen. Der alte Spruch "Nicht die Kamera, sondern der Fotograf der dahinter steht macht das Foto" trifft hier zu. Bringen sie die Welt der Kinder dem Betrachter ihrer Bilder nahe. Überzeugen sie durch Bildgestaltung und nicht durch Kameratechnik. Für ein Foto von guter Qualität in der Größe 15 x 10 Zentimeter reicht schon eine Auflösung von 2 Megapixeln völlig aus, auch für ein Fotobuch in entsprechender Größe.

Suchbegriffe, Druckversion und Feedback

Artikel wurde veröffentlicht: vor PDF erzeugen Inhalt beanstanden
Artikelsignatur: Reinald Döring | Autoren-Ressort: photowerkraum@reporters.de
Postfach 3081 | 59414 Unna
E-Mail: Reinald.Doering@reporters.de

TOP-Autoren auf Reporters.de

Feeds RSS Feeds