Suchergebnisse auf Reporters.de

Suche starten:


  • Wie intuitiv arbeiten Sie?

    Marion Wolters
    Wettbewerbsfähig bleiben im modernen Zeitalter von Digitalisierung, Globalisierung, Ökonomisierung. Dieses Ziel setzt harte Arbeit, umfangreiche Bildung und Ausbildung, Flexibilität, Mobilität und noch sehr viele andere Kriterien voraus. Wie planbar ist Wettbewerbsfähigkeit im persönlichen und unternehmerischen Bereich, wenn sich permanent alles ändert, volatil und finanziell unkalkulierbar ist und bleibt? Wie schafft...
    Weiterlesen...
  • Strategien um Wirtschaftssprachen in kürzester Zeit zu erlernen

    Marion Wolters
    Es ist wichtig, die englische Sprache schnell und genau zu erlernen, weil sie derzeit die wichtigste Handelssprache ist. Richtig ist auch: man kann sich im Geschäftsleben leicht einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, wenn man zusätzlich die Muttersprache seines Gegenübers spricht. Wie kann man sich eine Sprache effektiv, strategisch und wissenschaftlich-strukturiert und dennoch...
    Weiterlesen...
  • Insider verrät: So heben Sie sich als Wirt vom Wettbewerb ab

    Uwe Eugen Rembor
    Unternehmensberatungen gibt es viele, die Mittelstandsberatung HugoPercySteward hat sich als die wohl einzige Betriebsberatung auf Bäckereien, Cateringunternehmen und Restaurant spezialisiert. „Die Branche der Unternehmen die Lebensmittel erzeugen bzw. in irgend einer Form verkaufen, veredeln und an den Mann bringen, kämpft mir ganz besonderen Herausforderungen“ sagt Senior-Berater Hugo Rembor. „Die angebotenen...
    Weiterlesen...
  • Wer sich nicht weiterbildet bleibt auf der Strecke

    Marion Wolters
    Die Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte in der Wirtschaft sind in der Vergangenheit gestiegen. Ein Trend der sich fortsetzt. Wie bildet man sich am Besten weiter? Sind konventionelle Methoden wie der Präsenzunterricht noch zeitgemäß? Oder sind Onlinekurse die besseren Lehrmittel? Sind sie didaktisch klüger aufgebaut und erreichen sie den Lernenden...
    Weiterlesen...
  • Frühjahrsempfang des Wirtschaftsbundes Wien mit Rekordteilnehmerzahl

    Uwe Eugen Rembor
    Am Mittwochabend lud auch heuerder Wirtschafstbund Wien für den 3. Bezirk im Seminarhotel Parkschlössl auf der Landstraßer Hauptstraße zum diesjährigen Frühjahrsempfang ein. Circa 150 Unternehmer aus dem 3. Bezirkfolgten der Einladung der Hausherren KommR. Christian Moser und Bez. Rat Peter Brandstetter.Bei Live Musik, Buffet und Burgendländer Weinverköstigung wurde eifrig genetzwerkt,...
    Weiterlesen...
  • Pressefreiheit vs. Diktat der Anzeigenkunden

    Rosalie Winter
    Der wirtschaftliche Druck auf Regionalzeitungen wächst und die Verleger sehen Ihre Einnahmen schwinden. Seit 2010 fiel der Werbeumsatz bei den Regionalzeitungen von 4,5 Milliarden Euro auf unter 3,5 Milliarden Euro. Schlimmer noch: Gleichzeitig rutschten auch die Auflagen in den Keller: Von 26 Millionen auf nur noch 22 Millionen verkaufte Exemplare....
    Weiterlesen...
  • Nachrichtenmagazin und Ratgeber-Portal mit vielen Extras

    Rosalie Winter
    Wirtschaftsinformationen sind keineswegs nur trockenes Zahlenspiel, sondern können auch umfassend informativ und trotz vorwiegend ernsthafter Thematik, unterhaltsam sein und Spaß machen. Das beweist die Webseite wirtschaft.com. Das Wirtschafts-Portal erfindet das Rad zwar nicht neu, aber es hebt sich angenehm von vielen Online Angeboten ab. Tagesaktuelle Informationen und Nachrichten aus der...
    Weiterlesen...
  • Intensiver lernen: MBA-Studiengang an der Uni Würzburg

    Robert Weber
    Die globale Wirtschaft wird nicht nur theoretisch erklärt, sondern durch Aufenthalte auf drei Kontinenten greifbar gemacht. Mit der Boston University, der Florida Gulf Coast University und Chinas Vorzeigeuniversität, der Peking University, lernen die Studenten unterschiedliche Ausprägungen akademischen und unternehmerischen Handelns auf erstklassigem internationalem Niveau kennen. Etwa 300 Teilnehmer durften sich...
    Weiterlesen...
  • Auch rezeptfreie Medikamente können von Krankenkassen erstattet werden

    Rosalie Winter
    ...speziell bei leichteren Erkrankungen öfter alternative Medikamente. Björn Hansen, Vorstand der BKK Wirtschaft & Finanzen (http://www.bkk-wf.de/): "Die neuen Spielräume betreffen vor allem alternative Arzneimittel der Homöopathie, der Pflanzenheilkunde und der Anthroposophie.
    Weiterlesen...
  • Freie Arbeitszeit für den Handel!

    Rudolf Strutz
    ...Regeln gelten aber nur für den Handel, der eine besondere Stellung innerhalb der österreichischen Wirtschaft genießt.
    Weiterlesen...

TOP-Autoren auf Reporters.de

Feeds RSS Feeds