Smarte Serien

Verfasst von: Marc Mühleis
House Of Cards
House Of Cards  Bild: Netflix Company, Techcrunch
Mal ehrlich, wer ausser den 60+ und Niemals-Älterwerden-Wollenden schaut heute noch regelmäßig ZDF und ARD. Geschweige ihre Serien. Sicher, es gibt sie, die kleinen Highlights. Oft (aber nicht ausschließlich ) aus der Nico Hoffman-UFA-Fiction Schmiede ( Väter und Söhne, Charité, Ku'damm 56, Die Flucht, Honigfrauen). Auch gewisse Mini Serien( z.B Borgen) auf Arte überraschen hin und wieder. Aber sonst? Coole Tatorte sind so selten geworden wie Flüchtlinge aus der Schweiz.

Die Privaten nerven dafür wie immer mit ihren lästigen Commercials, wo einem auch jegliche Lust auf ihre Filme vergeht und seien sie noch so aktuell. Jeder halbwegs spannende Thriller der Amazon-Buch-Bestseller-Liste hat da mehr an ungetrübter Spannung zu bieten als diese Werbe-Unterbrechungs-Junkies von RTL, SAT1Pro7 und Kabel1. Immerhin haben letztere ja dafür gesorgt, dass die Verlagsbranche seit einiger Zeit wieder über etwas mehr Leser jubeln darf. Autoren sollten den Privaten daher dankbar sein, für deren ungewollte Unterstützung. Wer aber nicht jeden Monat 3 oder 4 Taschenbücher kaufen möchte, was im günstigsten Fall durchaus mal 40 Euro ausmachen kann, für den gibt es eine durchaus smarte Lösung.

Homeland (Bild: Amazon Prime Video)

Quasi visuelle Wellness vom stressigen Berufsalltag. Erholung von nervenden Kundengesprächen, zu vielen Meetings, endlosen Emaileingängen, dissenden Kollegen und anderen Missgeschicken. Die beiden Wellness-Oasen in unseren TV-Wüsten heissen, welch' Überraschung, Netflix und Amazon Prime Video. Was allerdings auf den ersten Blick erstaunlich ist, wie die beiden entgeltlichen Streaming Dienste es immer wieder schaffen, mit ihrem eingenommen Geld solch ein Top Niveau zu erreichen. Ein Niveau von dem o.g TV Sender, wenn überhaupt, nur träumen können. Auf den zweiten Blick ist die herausragende Qualität der beiden US-Streamingdienste aber schon weniger eine wirkliche Überraschung, da sich bei beiden schon länger das Who-is-Who der Regie -und Schauspieler Gilde die Klinke in die Hand geben. Übrigens auch, weil die großen Hollywood Studios vor lauter Angst noch mehr Zuschauer zu verlieren, alle mit diesen kindlichen, endlosen Comic-Fortsetzungs- Verfilmungen nerven.

The Man in The High Castle, Amazon Prime Video
Grace& Frankie, Netflix
Guilt, Netflix

Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass ein Date mit der/dem Süssen, mit Popcorn, Najos , Cola und einem mäßigen Film durchaus mal ein halbes Beitragsjahr für Netflix oder Amazon kosten kann. Sicher, werden manche jetzt sagen, hat was, dass man jetzt auch unterwegs beim Zahnarzt oder beim S-Bahn-Warten seinen begonnen Film auf dem Smartphone weiterschauen kann, was für "Süchtige" durchaus ein Kriterium sein kann, aber diese Auswahl. Wer soll da noch den Überblick behalten? Denn, auch das gehört zur Wahrheit, nicht jede Serie ( wie auch) ist natürlich auf High-Class-Niveau.

Guilt, Netflix, Newsslash (Bild: Netflix und Newsslash)

Deshalb nun ein Liste der absoluten Must-Seens smarter Serien für Sommer, Herbst und Winter...Und bei diesem Frühling derzeit sowieso auch. Die Auswahl beinhaltet zum Teil harte Szenen, definitiv nicht für Augen unter 16 geeignet, aber genauso auch Serien für die ganze Familie, sofern die sich noch gemeinsam im Wohnzimmer einfindet, und nicht jeder auf seinem Laptop schaut. Amazon Prime Video: Bosch, Homeland, Westworld, Sneaky Pete, Shameless US, The Affair, Vikings, The Man in The High Castle, Goliath, Startup, Red Oaks, Taboo, Mr Robot... Netflix: House of Cards, Grace & Frankie, You Me Her, Dear White People, Tote Mädchen lügen nicht, Girlboss, Venyl, The Get Down, Designated Survivor, Bloodline, How to get away with Murder?, Outlander, Suits, Lovesick, Flaked, Easy, Frontier, Guilt... Viel Vergnügen wünscht Ihnen MM

TOP-Autoren auf Reporters.de

Feeds RSS Feeds