Geht doch: Wo Männer sich fürs Putzen begeistern

Verfasst von: Bettina Schwarz
Weckt das Kind im Manne: durchdachte und leicht bedienbare Technik in einem Pool-Reinigungsroboter
Weckt das Kind im Manne: durchdachte und leicht bedienbare Technik in einem Pool-Reinigungsroboter  Bild: djd/Zodiac
Pool-Reinigungsroboter halten das Becken vollautomatisch sauber: Unausrottbaren Vorurteilen zufolge lassen sich Männer nur schwer für Reinigungs- und Putzarbeiten begeistern. Das könnte sich ändern, wenn die Reinigungstechnik das Kind im Manne und seinen unstillbaren Spieltrieb anspricht. Anschließen, einsetzen und Pause machen:

Für einen Poolroboter zur Reinigung des heimischen Schwimmbeckens etwa kann sich der Vater ebenso begeistern wie der Sohn für die Carrera-Bahn auf dem Dachboden. Zu tun gibt es mit einem Poolboy von Zodiac eigentlich nicht mehr viel. Der Vortex Reinigungsroboter wird einfach ans Netz angeschlossen, ins Becken eingesetzt und nach der Reinigung des Pools wieder herausgenommen.Sensorgesteuert zieht der Roboter seine Bahnen über den Beckenboden und lässt sich auch von unterschiedlichen Bodenneigungen nicht aus der Ruhe bringen. Auch vor den Wänden macht der Roboter nicht halt:

Wenn der Gemahl am Beckenrand steht und stundenlang fasziniert ins Wasser starrt, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass er mit der neuen kinetischen Fernbedienung seinen neuen technischen Freund steuert. Hat der Pool-Reinigungsroboter seinen Job getan, muss er nur noch an einem praktischen Tragegriff aus dem Wasser entnommen werden. Das Wasser aus seinem Innern läuft dabei ganz von selbst nach hinten ab. Ganz ohne Hilfe erklettert er sie und sorgt Stück für Stück für Sauberkeit. Wenn der Gemahl am Beckenrand steht und stundenlang fasziniert ins Wasser starrt, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass er mit der neuen kinetischen Fernbedienung seinen neuen technischen Freund steuert.

Was er zwischen dem Einsetzen und Herausnehmen tut, begeistert Männer und Frauen. Eine Reinigung des Filters im Innern ist nur selten fällig und kann sauber und schnell erledigt werden. Extrem starke Verwirbelungen sorgen dafür, dass die Wände des Filterkorbs so gut wie nie mehr verstopfen. Und daran, dass der Filter sich kinderleicht entnehmen und reinigen lässt, ohne dass man mit dem gesammelten Schmutz in Berührung kommt. Kräftige Lamellenbürsten sorgen für eine gründliche Reinigung von Beckenböden und -wänden aus Fliesen, gestrichenem Beton, Polyester, Folien oder verstärktem PVC, und über eine Einsaugöffnung wird der Schmutz ins Innere gesogen. Auf www.zodiac-pool-deutschland.de gibt es weitere Informationen.

Der Vortex Pool-Reinigungsroboter von Zodiac arbeitet gründlich und dank seiner ausgefeilten Technik mit minimalem Aufwand für seine Besitzer. Im Lieferumfang enthalten ist ein praktischer Transportwagen für den Weg vom Abstellplatz zum Becken und zurück. Poolroboter ziehen ganz wie von selbst ihre Bahnen durchs Becken und hinterlassen nichts als Sauberkeit. Selbst die Beckenwände erklimmen Reinigungsroboter wie der Vortex ohne fremde Hilfe. Aufgeräumt: Auf einem Transportwagen geparkt, gelangt der Reinigungsroboter vom Abstellplatz zum Einsatz im Becken. Fazit: Eine durchdachte und zudem leicht bedienbare Technik in einem Pool-Reinigungsroboter.

Suchbegriffe, Druckversion und Feedback

Artikel wurde veröffentlicht: vor PDF erzeugen Inhalt beanstanden

TOP-Autoren auf Reporters.de

Feeds RSS Feeds