Haustauschferien in Italien: Land und Leute unverfälscht kennenlernen

Verfasst von: Rosalie Winter
Wie kaum ein anderes Land steht Italien für Kulinarik, Kultur, Lebenslust und landschaftlicher Schönheit. So verwundert es kaum, dass "Bella Italia" schon seit mehreren Jahren zu den gefragtesten Reisezielen deutscher Urlauber gehört. Geprägt wird das Land in erster Linie von seiner facettenreichen Landschaft, die von den Inseln Sizilien und Capri im Süden, über bedeutende Kulturstädte wie Venedig, Florenz oder Rom, feinsandige Strände, die Toskana und den Gardasee bis hoch in die beeindruckende Bergwelt im Norden des Landes reicht.

Bei dieser Vielfalt ist mit Sicherheit für jeden der perfekte Ort dabei, an dem sich das "Dolce Vita" in vollen Zügen genießen lässt. Wer gerne in Italien Urlaub macht, sollte auch einmal einen Häusertausch in Erwägung ziehen. Dabei wird das Haus oder die Wohnung während der Ferien mit einer anderen Familie getauscht, sodass der Urlaub individueller ist, als dies im Rahmen eines Hotelaufenthaltes möglich wäre. Die internationale Organisation HomeLink e.V. ist eines der größten Haustausch-Netzwerke. In der Datenbank sind weltweit rund 13.500 Wohnungen und Häuser gelistet, die zum Tausch angeboten werden.

Dies bedeutet, dass Mitglieder ihr eigenes Zuhause inseriert haben und parallel dazu nach einem Tauschpartner suchen. Viele Menschen sind zu Beginn etwas unsicher, wenn es darum geht, fremde Menschen in ihrem Haus wohnen zu lassen. Deshalb stellt die Organisation auf ihrer Homepage Erfahrungsberichte bereit, die "Neuzugängen" dabei helfen sollen, ihre Befürchtungen und Ängste zu zerstreuen. Dies geschieht bei den meisten Haustauschern spätestens nach dem ersten Häusertausch. Wer seine Ferien einmal auf diese Art verbracht hat, möchte kaum noch anders Urlaub machen. Die Haftpflicht- und Hausratversicherung springt im Übrigen meist problemlos ein, wenn im fremden oder eigenen Haus doch einmal etwas Schaden nehmen sollte.

Urlaub mit zusätzlichem Nutzen

Dieser ist im Mitgliederbeitrag von 140 Euro pro Jahr bereits inbegriffen und kommt im Fall der Fälle für entstandene Schäden auf. Bei einem Haustauschurlaub ist man so nah am Lebensgefühl des Urlaubslandes wie bei kaum einer anderen Art, zu reisen. Immerhin verbringt man die Ferien nicht in einer anonymen Hotelanlage, sondern kommt direkt mit den Menschen des Gastlandes in Kontakt und erfährt dabei viel über deren Lebensweise - zumal auch die Einheimischen die Tauschpartner meist mehr als Freunde denn als Gäste empfinden. Darüber hinaus bieten Haustauschferien auch finanzielle Vorteile.

Einige Mitglieder stellen sogar ihr Auto zur Verfügung, sodass man auch die nähere Umgebung erkunden kann, ohne dafür einen Leihwagen anmieten zu müssen. Im Rahmen von Haustauschferien in Italien lassen sich Land und Leute also hervorragend kennenlernen. In diesem Jahr lohnt sich ein Häusertausch in Italien übrigens doppelt - zumindest dann, wenn der Aufenthalt mit dem 60-jährigen HomeLink-Jubiläum zusammenfällt. Dieses wird im Rahmen eines dreitägigen Mitgliedertreffens gefeiert, bei dem man "Haustauscher" aus aller Welt und selbstverständlich auch aus Italien kennenlernen kann. Und wer weiß, vielleicht finden sich dabei auch gleich Tauschpartner für die nächsten Ferien in Italien. (mpt-12/416)

Suchbegriffe, Druckversion und Feedback

Artikel wurde veröffentlicht: vor PDF erzeugen Inhalt beanstanden
Artikelsignatur: Rosalie Winter | Autoren-Ressort: http://www.rosa.reporters.de
Ingolstädter Str. 76 | 85275 Paffenhofen
Telefon: 08441-121900 | E-Mail: rw@press4press.de

Ähnliche Themen

Feeds RSS Feeds